Inductive Power Transfer IPT®-Rail

Die Grundfunktion eines IPT® Rail Systems ist zunächst grundsätzlich dieselbe wie bei allen IPT® Systemen. Darüber hinaus gilt es jedoch einige zusätzliche bzw. spezielle Anforderungen und Aspekte zu berücksichtigen.

Dadurch, dass die Fahrzeuge hier im Regelfall schienengeführt sind und eine aufgeständerte Installation möglich ist, wird der Einsatz von E-Abnehmern möglich. Bei Anwendungen mit beweglichen Schienenabschnitten, beispielsweise Weichen bei Elektrohängebahnen, kann die Erfahrung mit Magnetfelder dazu genutzt werden um auch diese induktiv zu versorgen und so verschleißanfällige Kettenlösungen oder ähnliches wegfallen zu lassen. Setzt man diese Umsetzung konsequent fort, so können sogar Sicherheitszonen vor Weichen oder Hebern so realisiert werden, dass eine Energieübertragung dort nur dann erfolgt, wenn der bewegliche Abschnitt sich in Position befindet. Eine separate Speisung und Ansteuerung der Sicherheitszone ist somit nicht mehr notwendig.

Natürlich können mittels dieser IPT®-Lösung auch konventionelle Lösungen, wie Ketten oder Schleifleitungen, in Schubplattenanlagen, Skids, Verschiebewagen, etc. abgelöst werden, wenn entsprechende Anforderung an die Übertragungstechnik bestehen, wie z.B. die Vermeidung von Abrisslichtbögen oder wenn der Zugang für Wartungsarbeiten im Zwischenboden stark eingeschränkt ist.

Einspeisekonverter für IPT®-Rail

Produktinformationen

Einspeisekonverter werden eingesetzt um aus der Netzspannung mit im Regelfall 50 oder 60 Hz Frequenz eine höherfrequente Ausgangsspannung zu erzeugen.

Üblicherweise werden bei IPT®-Systemem 15 oder 20 kHz erzeugt. Erst durch dieses Wechselfrequenz der Spannung und damit des Magnetfeldes um den Primärleiter wird eine effiziente berührungslose Übertragung möglich. Abhängig von den auf der Sekundärseite eingesetzten Reglern werden 2 unterschiedliche Primärströme gefahren, 80 und 125 A

Produktdaten

Je nach Ausführung des Einspeisekonverters besteht die Möglichkeit landesspezifische Netzspannungen, Ein- und Ausgangssignale, Benutzerschnittstellen, Schrankfarben etc. zu realisieren.

Typische* Einspeisekonverter:

Bezeichnung** Nennleistung**
6 kW Einsp.-konverter Modul 80 A 6 kW
6 kW Einsp.-konverter Modul 125 A 6 kW
16 kW Einsp.-konverter Modul 80 A 16 kW
16 kW Einsp.-konverter Modul 125 A 16 kW
35 kW Einsp.-konverter Schrank 80 A 35 kW
35 kW Einsp.-konverter Schrank 125 A 35 kW

* andere Leistungsgrößen, Ausgangsspannungen und bauliche Ausführungen auf Anfrage
** detaillierte Produktdaten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Produktdokumentation

Downloads


E-Abnehmer und Regler

Produktinformationen

Anwendungsgebiete der E-Abnehmers sind überall dort, wo ein aufgeständeter Einbau der Primärseite möglich ist, beispielsweise bei Elektrohängebahnen oder Schubplattenanlagen.

Abnehmer und Regler bilden zwei baulich getrennte Einheiten, womit sichergestellt ist, dass dem engen Einbaufenster einer Elektrohängebahn Rechnung getragen werden kann.

Produktdaten

Typische* Baugrößen E-Abnehmer und Regler:

Bezeichnung** Nennleistung** Ausgangsspannung**
750 W E-Abnehmer / Reglermodul 750 W 560 V DC
750 W E-Abnehmer / Regler 750 W 560 V DC / 24 V DC 4 A
4 kW E-Abnehmer / Regler 4 kW 560 V DC / 24 V DC 4 A

* andere Leistungsgrößen, Ausgangsspannungen und bauliche Ausführungen auf Anfrage
** detaillierte Produktdaten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Produktdokumentation

Downloads