Inductive Power Transfer

Inductive Power Transfer (IPT) eröffnet viele Möglichkeiten bewegliche Verbraucher mit Energie zu versorgen. IPT war die erste kontaktlose Energieübertragung mit nennenswerten Übertragungsleistungen für die Industrie und revolutioniert damit die Art und Weise bewegliche Verbraucher mit elektrischer Energie zu versorgen. Das bekannte Prinzip der elektromagnetischen Induktion nutzend und weiterentwickelnd hat Wampfler einen wirklichen Durchbruch im Bereich der Energiezuführungssysteme erzielt. IPT kombiniert modernste Technik mit der langjährigen Kompetenz von Conductix-Wampfler und setzt den Maßstab der berührungslosen Energieübertragung in allen industriellen Anwendungsbereichen.

Inductive Power Transfer IPT-Rail

  • Kein mechanischer Abrieb und somit kein daraus resultierender Wartungsaufwand
  • Große mechanische Toleranzen und keine beweglichen Teile ermöglichen hohe Verfahrgeschwindigkeiten und problemlose Überfahrten an Weichen etc.
  • Keine galvanischen Kontaktflächen – somit auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen einsetzbar
  • Die Auswahl der Komponenten ermöglicht einen modularen Aufbau, um die Anforderungen der technischen Logistik, Intralogistik und innerbetrieblichen Materialfluss optimal zu erfüllen
  • Ausgangsspannungen, die mit den meisten auf dem Markt erhältlichen Frequenzumrichtern kompatibel sind, bieten eine große Designfreiheit
  • Sicherer und zuverlässiger Betrieb zur Optimierung der Gesamtbetriebskosten (TCO)
Weitere Informationen

Inductive Power Transfer IPT-Floor

  • Flurebener befahrbarer Einbau im Boden
  • Entfall aufwändiger mechanischer Führungen in Verbindung mit iDAT zur Spurführung
  • Kein mechanischer Abrieb und somit kein daraus resultierender Wartungsaufwand
  • Keine galvanischen Kontaktflächen – somit auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen einsetzbar
  • Das Aufladen von Energiespeichern an Bord in Streckensegmenten, die induktiv betrieben werden, ermöglicht hybride Lösungen, die den Spitzenstrombedarf abdecken oder die Fahrt in stromlose Zonen ermöglichen
  • Die Auswahl der Komponenten ermöglicht einen modularen Aufbau, um die Anforderungen der technischen Logistik, Intralogistik und innerbetrieblichen Materialfluss optimal zu erfüllen
  • Ausgangsspannungen, die mit den meisten auf dem Markt erhältlichen Frequenzumrichtern kompatibel sind, bieten eine große Designfreiheit
  • Sicherer und zuverlässiger Betrieb zur Optimierung der Gesamtbetriebskosten (TCO)
Weitere Informationen

Wireless Charger 3.0 – Induktive Batterieladung

  • Ideal für die automatisierte Batterieladung. Auch für Gelegenheitsladung / In-Process Charging, was zu einer erhöhten Verfügbarkeit der Fahrzeuge führt
  • Einfache Implementierung durch flexibles Integrationskonzept
  • Reduzierte Kapazität der Bordbatterie bei gleichzeitiger Verlängerung der Batterielebensdauer und der Fahrzeugeffizienz
  • Keine zu handhabenden Stecker und keine freiliegenden Kontakte bedeuten sicheren Betrieb und Batterieladung unter allen Bedingungen
  • Kein mechanischer Verschleiß von Ladekontakten führt zu optimierten Gesamtbetriebskosten (TCO)
  • Kein mechanischer Verschleiß bedeutet auch die Möglichkeit, den Wireless Charger unter sensiblen Bedingungen einzusetzen, z.B. in der „clean factory automation“ oder in der Lebensmittelproduktion
  • Horizontale und vertikale Anordnungen. Der Einsatzort bestimmt die beste Anordnung, nicht die Technologie
Weitere Informationen